artthuer 2016

artthuer 2016Vom 4. bis 6. November bespielen wir, der Kinetikkünstler Michael Ernst und ich, einen Gemeinschaftsstand (Nummer 92) auf der diesjährigen artthuer. Unsere Arbeiten sind natürlich käuflich zu erwerben – ohne Galerieaufschlag – das Credo dieser Produzenten-Kunstmesse. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Öffnungszeiten:

Freitag, 4. November 2016   –   11 bis 19 Uhr

Samstag, 5. November 2016   –   11 bis 20 Uhr

Sonntag, 6. November 2016   –   10 bis 18 Uhr

 

Messe Erfurt, Halle 2
Gothaer Straße 34
99094 Erfurt

Stille Post

StillePostVergangenes Jahr fand sich hinter dem Mail-Art-Künstler Birger Jesch eine Gruppe von 31 Künstlern zusammen, welche nach dem Stille-Post-Prinzip jeweils einen Titel in Anlehnung an deren Vorgänger sowie eine Arbeit im selben Format entwickelten und umsetzten (siehe unten).

Die “Mail Art Kettenreaktion” wird ab Samstag, den 20. August in der Alten Wache auf Schloss Osterstein Gera zu sehen sein – ab 23. September sodann in Leipzig in der Alten Handelsschule. Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen!

 

Vernissage Gera, Alte Wache Schloss Osterstein: 20. August 2016, 16 Uhr

Vernissahe Leipzig, Alte Handelsschule: 23. September 2016, 19 Uhr

 

Den Flyer zur Ausstellung können Sie sich gern bei  >click<  aufs Bild herunter laden.

Ausstellung
auf Burg Ranis

Ranis-Cover

 

Zu den 19. Literaturtagen zum Thema “Nächster Halt: Fremde Welt!” auf Burg Ranis werde ich mit diesem Leitmotiv korrespondierende Arbeiten ausstellen. Der Titel der Ausstellung “The other side” ist bereits eine Hindeutung auf Werke mit politisch-satirischem Ansatz oder auch sprichwörtlicher Interpretationsvarianz – in jedem Fall aber ein herzlicher Gruß an die Toleranz gegenüber Andersdenkenden.

Ausstellung
im Kunstforum Gotha

KÜNSTLER, MÄZEN UND SPONSOREN – Die Kunst und ihre Förderer
Eine Ausstellung im KunstForum Gotha vom 28. April bis 2. September 2016

 

Zur Vernissage am 28 April sind natürlich alle Kunstfreunde und solche, die es werden wollen, herzlich eingeladen. Die präsentierten Werke beschäftigen sich einerseits mit einer langen Tradition des Mäzenatentums, welche von der Ernestinischen Fürstendynastie Zeit ihres Bestehens intensiv gepflegt wurde. Ihnen ist parallel dazu eine Ausstellung im Neuen Museum zu Weimar gewidmet. Andererseits  thematisieren die Arbeiten ebenso die Relevanz des aktuellen Kunstsponsorings für Künstler und den Kunstmarkt in seiner vielfältigen Form.

 

Aus meinem Fundus wird “Wagner: Negativ / Positiv” zu sehen sein. Des Weiteren stellen Michael Ernst und ich unsere Gemeinschaftsarbeit “Waagschale” oder “Wert der Kreativität” zum ersten Mal öffnetlich aus.

Stille Post

Beginn, Zwischenbilanz und Finale der Stillen Post der Arbeitsgruppe Bildtransformation Mitteldeutschland

 

Vergangenes Jahr fand sich hinter dem Mail-Art-Künstler Birger Jesch eine Gruppe von 31 Künstlern zusammen, welche nach dem Stille-Post-Prinzip jeweils einen Titel in Anlehnung an deren Vorgänger sowie eine Arbeit im selben Format entwickelten und umsetzten. Mit Tiefgang, Witz und Vielfältigkeit treten die Werke an den Betrachter heran. 2016 / 2017 werden die Beiträge der ABM, der Arbeitsgruppe Bildtransformation Mitteldeutschland, an verschiedenen Orten in einer Wanderaustellung zu sehen sein.

Offene Ateliers 2015

Offene Ateliers 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Kunstfreunde,

seid herzlich eingeladen in unseren Skulpturengarten und die Galerie-Lounge zum Offenen Atelier 2015. Zu sehen sein werden u.a. meine jüngeren Arbeiten aus Stein, PUR und Porzellan. Michael Ernst’s kinetische Skulpturen aus Stahl sind ebenfalls zu bestaunen. Wir freuen uns auf Euch und interessante Gespräche.

 

Geöffnet am Sonntag, den 20. September von 15 bis 20 Uhr.

Im Dorfe 33, 99428 Bechstedtstraß

zu erreichen über die A4, Abfahrt Nohra oder Vieselbach

bzw. über die B7, Zubringer Bechstedtstraß.

 

Am Samstag, den 19. September von 13 bis 18 Uhr, bietet sich im Rahmen der Offenen Ateliers die letzte Gelegenheit, Michaels Ausstellung “Die Summe der Teile” im Botanischen Garten Jena zu besuchen, wozu der Kinetikkünstler persönlich anwesend sein wird.

Kaufmut:
Käufer | Künstler

Ankuendigung-Kaufmut

Freitag  •  14. August 2015  •  19 Uhr
Jenaer Kunstverein  •  Galerie im Stadtspeicher  •  Markt 16  •  Jena

 

Künstlerinnen und Künstler begeben sich mit ihren Arbeiten in einen künstlerischen Diskurs zu den Fragen, die das Thema “KAUFMUT: Käufer | Künstler” aufwirft: Wie bestimmt das Kaufverhalten von Sammlungen, Kunstkaufenden und Kunstinteressierten den Wert künstlerischer Arbeit? Welche Motive führen zum Kauf von Kunst? Bestehen Beziehungen zwischen Käufer und Künstler und wie sehen diese aus? Was wäre, aus Sicht des Künstlers, ein idealer Käufer? Die Antworten sind überraschend, oft die eigenen Erfahrungen reflektierend, karikativ, kritisch, kämpferisch oder einfach nur ermunternd.

Ausstellungsbegleitend findet am Donnerstag, den 3. September 2015 um 18 Uhr ein Galerietreff mit Podiumsdiskussion zu den Themen Kaufmut, dem Wert der Kreativität und einer allgemeinen Ausstellungsvergütung statt.

Ende der Show

Gruß in die Runde! Hiermit verkünde ich das Ende einer Ära:

Mein Schaufenster am Weimarer Burgplatz wird ab sofort leer bleiben. Alles hat eben ein Ende, nur die Wurst hat davon gleich mehrere. Wer an kluger, satirischer Kunst interessiert ist, kann mich gern in meinem Atelier besuchen oder die nächste Ausstellung inspizieren.

Kunstpreis
Galerie QQArt Hilden

Ausstellungsbeteiligung "Zeit" in der Galerie QQArt Hilden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 19. April eröffnet die Galerie QQArt Hilden ihre Ausstellung zum Thema “Zeit”, zu welcher der inzwischen 6. internationale Kunstpreis der Galerie und ein Publikumspreis verliehen wird.

Teilnehmen wird meine Arbeit Wie lieb von dir! aus glasiertem Porzellan und Textil.

 

Die Ausstellung läuft vom 19. April bis 3. Mai 2015.
Öffnungszeiten: So 14 – 18 Uhr, Mi 18 – 20 Uhr sowie nach Vereinbarung

 

Kriegsschauplatz

Maerz-2015Die neue März-Ausstellung am Burgplatz in Weimar – thematisch kriegslastig:

Einerseits zeigt “Der russische Spatz”, Dokumentarfotografie von 2013, metaphorisch die vorabendliche Krisen-Atmosphäre zwischen Russland und der Ukraine, aufgenommen in St. Petersburg und auf der damals noch ukrainsichen Krim.

Andererseits erweitert die “Ananas”, vierteilige Industrieemaille von 2014, mein Statement zum Krieg von 2012, die “HGr-E942″, eine mit Lachgas gefüllte Porzellan-Nachbildung der MK2-Handgranate, und die begleitende theoretische Abhandlung “Der Krieg”.

Neues im Schaufenster

Burgplatz 7, 99423 Weimar_

Zum neuen Jahr wird mein Schaufenster am Burgplatz in Weimar auch wieder mit besten Vorsätzen armiert. Bestückt mit jüngsten Werkstücken aus Emaille und Textil. Gewohnter Hohn mit Thüringens Pappnasen, Chic in weißem Porzellan und Nationalpatriotismus mit linientreuem Messi-Beutel. Zugänglich ist mein Schaufenster am bequemsten über die Schlossgasse. Einzusehen bei Tag und Nacht. Wechselhaft von Zeit zu Zeit. Auf bald..